Christoph Diefenthal

Ein ITler im Theater. 

Christoph ist ein digital-künstlerischer Wirbelwind. Er verbindet Kunst und Technik auf einzigartige Weise. Theater spielt er bereits seit fast 10 Jahren und entdeckte bald den Reiz nicht nur mitzuspielen, sondern Theater und Kunstkonzepte selbst zu erschaffen. So schlimm die Corona-Zeit für die Kunst einerseits ist, so ist sie auch eine Chance für neue Kreativität, in der Technik und Digitales mit der Kunst auf neue Art und Weise verschmelzen.

2019 integrierte er “Gesichtserkennungs-Software” in das Theaterstück  “SELLFIE – Ein Markt der digitalen Unmöglichkeiten ”

Im Sommer 2020 inszenierte er zusammen mit Boglarka das digitale Theaterstück “Loredyne”

Im September wurde  „Kintsugi und die Verehrung der Vergänglichkeit“ im Züblin Parkhaus Stuttgart uraufgeführt, zu dem er die Idee hatte und das Konzept schrieb.

“Theater hat mir eine neue Welt geöffnet. Ich habe Menschen kennengelernt und Dinge probiert, die ich sonst nie kennengelernt und probiert hätte. Die Fähigkeit in Rollen zu schlüpfen und andere Perspektiven einzunehmen war ein unglaublicher Gewinn für mich. Das hat mich letztlich dazu gebracht Coach zu werden und ein Türöffner für andere zu werden

Ich glaube, dass die Art, wie Menschen im Theater miteinander umgehen und sich neu kennenlernen, für alle Menschen in allen Kulturen wertvoll ist.”

Christoph ist neben seiner freiberuflichen IT-Tätigkeit, systemischer Einzel und Team-Coach (kreatives-durch-einander.de) und liebt es dort und in Theaterstücken sowohl als Schauspieler oder in der Inszenierung Menschen zu überraschen und zu begeistern.

„Und das kann ich hoffentlich noch viele Jahre!“

FaceApp to the Max

Liste einiger ausgewählter Theaterstücke und Aktionen

seit 2018: „Kreatives Kreischen“ Meetup – ein offenes Format für alle die sich in Schauspiel, Impro und anderen Künsten ausprobieren und sich überhaupt neu entdecken wollen.

„Kintsugi und die Verehrung der Vergänglichkeit“ – Theater im öffentlichen Raum, 2020

„Mords-Muscial“ – endlich mal singen! 🙂 ein Krimi-Rate-Event mit 5 Sterne Dinner!, Mords-Events 2020

Loredyne“ – ein digitales Theaterstück,
Forum der Kulturen Theaterensemble , 2020

SELLFI – Ein Marktplatz der digitalen Unmöglichkeiten,
Forum der Kulturen Theaterensemble , 2019

Social Media – wach auf! – ein Komödie rund um Social Media, 2019

„Poetry Slam“ – Kapern eines Poetry- Slam Abends, Ein Theaterstück von dem keiner weiss 2018 

D’LILLI (V)ERWISCHT ÄLLE – Mundart und Krimikomödie, Boulevärle 2017

„Kafka, die Verwandlung“ – textloses Bewegungstheater, im Theater Atelier seit 2017

Forum der Kulturen Theatergruppe  –
weitere verschiedene Stücke seit 2014 
* Rausch und Ekstase, 2014
* Gold im Asphalt, 2014
* Frauen an die Leine, 2018
* „Stehen Geblieben?!“, 2018/19
* „Stehengeblieben Z“, 2019

„Schau nicht unters Rosenbeet“ – Krimikomödie ABV Zimmertheater, 2012

Künstlergruppen: